Startseite
Über mich
Zündholzkunst
Hölzerne Kunst
Skulpturen
Verschiedenes
Malerei
Taschen
Impressum
Gästebuch
     
 



 Die Liebe zu Basteln, Werken und Freischaffender Kunst.

Wer bastelt, werkt oder sich künstlerisch betätigt ist ein freier Mensch.

Das Selbermachen stärkt die Kreativität und das Selbstvertrauen.

Wie ich  zu diesen Hobbys kam ist relativ einfach zu erklären. Als ich ein kleiner Junge von sechs Jahren war, hatte ich keinerlei Spielsachen oder ähnliche Sachen mit denen ich mich beschäftigen konnte. Mein einziges Eigentum, was ich als mein bezeichnen konnte, war ein altes Taschenmesser, mit vielen Gebrauchspuren. Es war ein Geschenk meines Vaters, worauf ich sehr stolz war und immer dabei hatte. Ich begann kleine und große Äste so zu bearbeiten, wie es die Indianer früher taten. Ich schnitzte in der Rinde verschiedene Muster rein und das wurde immer schöner, je öfter ich daran arbeitete, desto besser und schneller lief mir alles von der Hand. Eines Tages sah ich meinen Brüdern zu, wie sie Eifeltürme, Häuser und andere Gegenstände aus abgesengten Streichhölzern machten. Mir war klar, dass ich dieses nie vergessen würde. Einige Jahre später als ich selbst ein Stück aus Streichhölzer anfertigen wollte, kamen mir die Erinnerungen an meine Geschwister und ich begann einfach drauf los zu kleben. Im laufe der Jahre entwickelte ich immer wieder neue Techniken und was ich besser machen könnte. Ich lief oft die Straßen rauf und runter und schaute in die Schaufenster und immer kam mir der Gedanke, dass ich diese Sachen selber machen könnte. Mein Vater zeigte mir oft wie man aus alten Sachen was neues herstellen kann und ich war davon so begeistert, vor allem weil er immer wieder sagte,, es sei zu schade für den Müll“. Ja mein Vater kann ich heute sagen ist der Leitfaden dessen, was ich heute machen kann. Ich suche heute immer wieder nach Herausforderungen und ich muss schon sagen, dass ich sie immer aufs neue bekomme. Die vielen Ideen die habe schreibe ich mir meistens auf, weil es einfach zu viele sind. Ich brauche dieses Gefühl der Freiheit und der Ruhe, die ich wirklich sehr genieße. Mir persönlich gehen die Ideen so gut wie nie aus, eben deswegen weil ich mir über jede noch so kleine Kleinigkeit Gedanken mache.

Heute gehen mir mehr Gedanken als früher durch den Kopf wegen unserer Umwelt und was wir aus Ihr machen. Das Umweltbewusstsein aller Menschen auf dieser Welt muss sich ändern für uns und unsere Nachkommen. Wir dürfen nie vergessen, die Erde braucht uns nicht, aber wir brauchen sie.

 



 





 
     
Top